Dienstvereinbarung mit dem Kultusministerium beschlossen !!

Jahrelang haben sich die in der Inklusiven Schule eingesetzten KollegInnen  beschwert über unzureichende Arbeitsbedingungen, z. B. über den Einsatz an mehreren Schulen, Wechsel zwischen den Standorten, fehlende Zeit für kollegiale Beratung, keine Möglichkeit der Erteilung von Fachunterricht an der Einsatzschule, fehlende Wegezeiten, etc. Auf Betreiben der GEW und der GEW Fraktion im SchulHauptPersonalrat ist nun endlich eine u. E. gute Dienstvereinbarung zwischen MK und SHPR geschlossen worden. Diese ist ab 8/2017 verbindlich für alle Schulen im Land !! Aber lest selbst (in der Anlage, s.u.) a) die Dienstvereinbarung im Originaltext, b) die Pressemitteilung des Kultusministeriums vom 12.9.17

Bitte gebt allen (nicht nur GEW-Mitgliedern) Förderschullehrkräften, Sozialpädagogen, Erzieherinnen diese Dienstvereinbarung zur Kenntnis zu geben. (Wahrscheinlich wird die GEW aber noch – mit etwas Zeitverzug – diese Dienstvereinbarung mit einem Begleittext in den Druck und in die landesweite Verteilung geben; da dies noch dauern wird, ist eine Verteilung jetzt schon sinnvoll, denn die Vereinbarung gilt ja schon)

Die Personalräte unter euch sollten die vereinbarten Regelungen im Interesse der Beschäftigten sofort einfordern.

Wir freuen uns über diesen Verhandlungserfolg !

Dienstvereinbarung_MK-SHPR

Dienstvereinbarung_MK-SHPR_PresseM